Seite drucken

zurück

Pressemitteilungen

    19.12.2005Alles aus einer Hand - Frischer Wind für Standort Herne

    Alles aus einer Hand - Frischer Wind für Standort HerneModernste Sanierungstechnik in Herne„Wir verstehen uns als Anbieter aller gängigen Kanalsanierungsverfahren aus einer Hand und dementsprechend sind wir an unserem Standort Herne bestens für Aufgaben im Bereich der Wasser- und Abwasserwirtschaft gerüstet“, lautet das Statement von Niederlassungsleiter Dipl.-Ing. Christian Konst, DIRINGER & SCHEIDEL ROHRSANIERUNG GmbH&Co. KG. Die breit gefächerte Produktpalette von D&S reicht vom Compact Pipe-Verfahren über Zementmörtelauskleidung, Gewebeschlauchrelining, Swagelining, Rohrrelining, CityLiner, Robotertechnik und Grundleitungssanierung bis hin zu Berstverfahren, Handsanierung und Hutstutzen für den Hausanschlussbereich. „Mit diesem Angebot und einer eingespielten und motivierten Mannschaft lassen sich individuelle, auf die Aufgaben der Kunden zugeschnittene, technisch ausgefeilte und wirtschaftliche Lösungen realisieren“, so Konst, der seit November 2005 für die Leitung des Ruhrgebietsstandortes verantwortlich ist. Vor allem mit dem Schlauchliningverfahren will Konst, der auf eine mehr als zehnjährige Branchenerfahrung zurückblicken kann und über hervorragende Kenntnisse in der Rohrsanierung verfügt, in Zukunft weitere Marktanteile für das Unternehmen erobern.

    Modernste Technik
    Ein Ziel, für das die Niederlassung Herne mit ihren mehr als 30 Mitarbeitern bestens geeignet ist. Sie verfügt über eine moderne Infrastruktur und eine hervorragende Anbindung zum Ballungsraum Ruhrgebiet. Außerdem wurde der Standort mit einem neuen DS CityLiner® verstärkt. Mit der nach modernstem Stand der Technik ausgerüsteten „mobilen Tränkfabrik“ wird ein außenseitig PU-beschichteter Nadelfilzschlauch erst unmittelbar vor dem Einbau auf der Baustelle in einer eigens dafür konstruierten Mischanlage mit einem Epoxidharz getränkt, kontrolliert kalibriert und dann mit Wasserdruck im Inversionsverfahren in die vorbereitete Haltung eingebracht. „Ein Verfahren, das immer mehr kommunale Auftraggeber und Netzbetreiber zu schätzen wissen“, bestätigt Konst. Die Vorteile liegen auf der Hand: Material und Verfahren erfüllen hohe definierte Qualitätsstandards und sorgen für wirtschaftliche und flexible Abläufe auf der Baustelle. Ein weiterer wichtiger Aspekt: DIRINGER & SCHEIDEL führt ein Gütezeichen der Beurteilungsgruppe S, das die fachgerechte Handhabung sowie die gütegesicherte Ausführung bescheinigt und ist nach DIN EN ISO 2001:9000 zertifiziert. Eine DIBT-Zulassung für den DS CityLiner® liegt ebenfalls vor.
    Thomas Martin Kommunikation