Seite drucken

UV-Liner

elektronische Datenerfassung

Das Produkt
Mit einem licht­aushärtenden Schlauch­liner hat die D&S-Rohrsanierung ihre breitgefächerte Produkt­palette komplettiert. Es handelt sich um einen mehrlagigen, korrosions- und chemikalienbeständigen GFKLiner, der mit einer Außen­folie und Innenfolie versehen ist. Der Liner ist in Wand­dicken von 3,0 bis 15,6 mm lieferbar. Als Reaktions­harze werden UP-Harze nach DIN 18 820 mit Form­eigen­schaften nach DIN 16 946-2 verwendet. Dieses wird mit UV-Initiatoren versetzt.

Alle Werkstoffe, sowie der Installations­prozess unterliegen der Eigen- und Fremd­überwachung im Rahmen eines Qualitäts­sicherungsplans. Das Unternehmen verfügt damit über alle derzeit üblichen Verfahren, bei denen Schlauch­liner entweder mit Dampf, mit Wasser oder mit UV-Licht aus­ge­härtet werden.

Eiprofil 600/900 vor der Sanierung

Das Einsatzgebiet
Egal, ob rund, eckig oder eiförmig – das Ver­fahren lässt sich bei defekten Kanal­rohrsystemen in praktisch allen gängigen Leitungs­querschnitten in einem Nenn­weiten­bereich von DN 150 bis DN 1200 und Eikreisprofilen von 200/300 bis 900/1350 einsetzen.

Der Einbau
Nach dem Einbau einer Gleitfolie und der Montage der so genannten Packer an den Linerenden wird der werkseitig mit einem Harz getränkte Schlauchliner mit einer Seil­winde in die zu sanierende Haltung einge­zogen und dann mit Druck­luft aufgestellt. Die anschließende Aus­härtung mit UV-Licht wird mit einer TV-Kamera an der Licht­quelle komplett überwacht. Wenn der Liner abgekühlt ist, öffnet ein Fräs­roboter vorhandene Anschluss­leitungen. Nach der erforderlichen Dichtheits­prüfung kann der Leitungs­abschnitt in der Regel noch am gleichen Arbeits­tag wieder in Betrieb genommen werden. Das Ergebnis ist eine form­schlüssig anliegende, dichte Rohr­auskleidung.

Eiprofil 600/900 mit GFK-Inliner saniert

Die Vorteile
Die Vorteile des grabenlosen Verfahrens beginnen bei der Durchführung der Sanierung: Auf­grabungen entfallen und Behinderungen von An­wohnern sowie Fußgängerund Straßen­verkehr halten sich in Grenzen.

Die schnelle Bauab­wicklung überzeugt genauso wie die hohe Flexibilität bei Profilen und Nenn­weiten. Das fertige Produkt zeichnet sich durch eine hohe Resistenz gegen chemische und mechanische Belastungen, eine lange Lebens­dauer und hervorragende hydraulische Eigen­schaften aus.